Warenkorb

Warenkorb

Die Riso-Farblehre – alles Wichtige zu PMU-Farben

Was muss ich bei Augenbrauen (Härchenzeichnung) unbedingt beachten?

Je dünner die Nadel, desto kürzer und druckärmer müssen Sie pigmentieren.

Was muss ich bei Lidern beachten?

Bei dünner, erschlafter, vorpigmentierter oder zu Hämatomen neigender Haut kann es zu Farbeinrutschungen in der Haut kommen.

Was muss ich bei Lippen unbedingt beachten?

Wählen Sie bei trockenem bzw. reifem Hautstatus eine hellere Farbe bei Erstpigmentierungen.

Welche Vorteile bieten Ri-soft®Colors?

Schnellere Farbeinbringung, kürzere Pigmentierzeiten und weniger Nacharbeiten.

Damit Sie im Umgang mit den Ri-soft®Colors auch die besten Ergebnisse erreichen, möchten wir Ihnen mit der Riso Farbenkunde einige wichtige Tipps an die Hand geben. Unsere Riso Pigmentierfarben sind mineralischen Ursprungs. Nach wie vor sind Mineralfarben beim Permanent Make-up am besten geeignet. Die Farbergebnisse sind natürlich und harmonisch.

Wir verwenden Pigmente, die dem höchsten Qualitätsanspruch gerecht werden.

Durch unser Qualitätsversprechen für Pigmentierfarben erhalten Sie:

  • Rein mineralische Pigmente
  • Mikropigmente
  • Ein offizielles Sicherheitsdatenblatt nach EU-Norm
  • Eine ungeöffnet Mindesthaltbarkeit von 36 Monate
  • Eine geöffnete Mindesthaltbarkeit von 18 Monaten

Außerdem sind unsere Farben zu 100% frei von:

  • AZO-Farbstoffen
  • Konservierungsstoffen
  • Stabilisatoren
  • Duftstoffen
  • Tierversuchen

Farben aus eigener Fertigung nach bewährter Methode

Seit 1998 fertigen wir die Pigmentierfarben nach bewährter Methode im eigenen Labor unter strengster Aufsicht und sorgfältiger Auswahl bester Rohstoffe an. Dabei steht in unserer Riso-Philosophie ein Prinzip an vorderster Stelle:

„Die Gesundheit der Menschen steht an erster Stelle“

Riso Cooperation

Ri-soft®Colors haben eine sehr hohe Pigmentkonzentration und sind sehr cremig. Die Vorteile: schnelle Farbeinbringung, kürzere Pigmentierzeiten und weniger Nacharbeiten. Das ist für Kunden und Pigmentierer gleichermaßen ein großer Vorteil.

Augenbrauen

Unsere Augenbrauenfarben haben wir in kalte, warme und neutrale Farbtöne eingeteilt. Diese sinnvolle Unterteilung ist Resultat unserer langjährigen PMU-Expertise. Die warmen Töne werden mit einem höheren Gelb- bzw. Rotanteil gemischt. Dank unserer ausgereiften Rezeptur erscheinen Ri-soft®Colors trotz des Rotanteils in der Haut nicht rot! Die kalten Farben hingegen haben einen höheren Weiß- und Grünanteil, damit sie kühler und schlichter wirken. Somit können die neutralen Farbtöne sowohl bei warmen, als auch bei kalten Hauttypen angewendet werden.

Was gilt es nun aber beim Pigmentieren von Augenbrauen zu beachten? Zuerst ist ganz wichtig: Je dünner die Nadel, welche Sie für die Härchenzeichnung verwenden, desto kürzer und druckärmer müssen Sie pigmentieren. Ansonsten drohen die Farben – egal für welchen Typ – gräulich zu werden. Ursache dafür ist die hohe Pigmentierdichte und die feine, dünne Nadel. Arbeiten Sie deshalb unbedingt immer während und nach der Pigmentierung mit Color Quick. Die Pigmente von Color Quick dringen tief in die pigmentierte Hautstelle ein und integrieren sich schnell und unkompliziert in die Pigmentierung. Am besten benutzen Sie CQ Brown oder CQ Red für harmonische und weiche Ergebnisse.

Lider

Bei Brauen haben unsere Kunden einen eindeutigen Favoriten: Black. Die Farbe enthält ein sehr feines Pigment, das sehr haltbar und tiefschwarz ist. Sie sollten die Farbe langsam einpigmentieren, damit auch ausreichend viel Farbe eingearbeitet werden kann. Ideal ist es dabei, mit einer 1er-Nadel zu pigmentieren.

Bitte beachten Sie dabei: Bei Lidpigmentierungen kann es bei dünner, erschlafter, vorpigmentierter oder zu Hämatomen neigender Haut zu Farbeinrutschungen in der Haut kommen. Schuld daran sind nicht Pigmente, sondern die Haut. Wir raten Ihnen unbedingt, bei solchen Hautbeschaffenheiten besonders vorsichtig zu sein und nicht zu tief zu pigmentieren. Ferner empfehlen wir, dafür keine Ultra, Slim, Micro, Nano oder dünne Akupunkturnadeln zu verwenden.

Lippen

Bei Lippenpigmentierungen hängt das Ergebnis sehr stark von der Pigmentiertechnik und der Wahl der Nadel ab. Wir empfehlen bei trockenem bzw. reifem Hautstatus eine hellere Farbe bei Erstpigmentierungen zu wählen, und später bei der Nacharbeit – je nach Wunsch – die Farbe zu wechseln. Vermeiden Sie bei trockener und reifer Haut kalte Farbtöne, da diese zu dunkel oder gar bläulich werden könnten. Schöne Farbspiele gelingen auch hier mit Color Quick. So können Sie auch bei hellen Tönen CQ Red oder CQ Purpur anwenden. Bei intensiveren Farben empfehlen wir Color Quick Peach.

Professionelles Know-How

Haben Sie sich schonmal bei der Farbauswahl vergriffen? Dank Ri-soft®Colors ist das kein Problem! Wählen beim nächsten Pigmentiervorgang einfach einen anderen Farbton! Aber mischen Sie die Farben nie untereinander! Dies kann zu erheblichen Farbveränderungen führen, für die Riso keine Garantie übernehmen kann.

Verwenden Sie beim Vorzeichnen ausschließlich die Riso Vorzeichnungsstifte, da deren Pigmente identisch mit denen der Ri-soft®Colors sind, und ohne Probleme mit in die Haut pigmentiert werden können.

Haben Sie fragen zum Vorgehen beim Pigmentieren oder zur PMU-Farblehre? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Keine FAQs bisher zu Die Riso-Farblehre – alles Wichtige zu PMU-Farben

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.