Warenkorb

Warenkorb

So gelingen Retuschen in extremen Fällen – Beispiel Augenbrauen

Ist eine Retuschierung immer möglich?

Nein. Ob überhaupt eine Retuschierung Erfolg haben kann, müssen Sie zunächst anhand einer Testbehandlung klären.

Kann ich eine Retuschierung in einer einzelnen langen Sitzung durchführen?

Nein. Unternehmen Sie keinesfalls mehrere Pigmentierschritte in einer Sitzung.

Wieviele Behandlungen sind für eine gute Retuschierung nötig?

Für ein ansehnliches Ergebnis müssen Sie schätzungsweise mindestens 3-5 mal retuschieren.

Eine der häufigsten Fragen, die wir als Permanent Make-up Experten erhalten, betrifft Retuschen. Vor kurzem erreichte uns ein Bild mit einem besonders schlechten Pigmentierergebnis. Wir wollen Ihnen kurz erklären, wie man in so einem Fall bei der Retusche am besten vorgeht.

Extremfall – Miserables PMU-Ergebnis

Das hier gezeigte Permanent Make-up ist definitiv eines der Schlimmsten, das uns je zu Augen gekommen sind. Eine Kundin wollte wissen, ob man dieses Permanent Make-up retuschieren und korrigieren kann.

Das richtige Vorgehen beim Retuschieren – Teil 1

Ob überhaupt eine Korrektur oder Retuschierung Erfolg haben kann, müssen Sie zunächst anhand einer Testbehandlung klären. In diesem Fall suchen Sie sich eine Stelle in der Mitte der Augenbraue heraus und decken mit einer 3er Micronadel und der Farbe Basicgold die bestehende Farbe ab. Die 3er Micronadel ist für Flächen gut geeignet ist und ermöglicht ein Eindringen in tiefer Hautschichten. Als Pigmentiertiefe empfehlen wir hierbei eine ungefähre Länge von 5mm.

Pigmentieren Sie mit Basicgold solange bis der Rotanteil vollkommen abgedeckt wurde. Unternehmen Sie keinesfalls mehrere Pigmentierschritte in einer Sitzung. Erst wenn keine Untergrundfarbe mehr sichtbar ist, kann die Augenbraue wieder neu erstellt werden.

Das richtige Vorgehen beim Retuschieren – Teil 2

Zeichnen Sie keine Härchen mit Farben wie Black oder Brown Black ein. Aufgrund der Untergrundfarbe würden die Härchen im Ergebnis zu dunkel wirken, da die Härchen bedingt durch die Untergrundfarbe zu dunkel herauskommen. Je nach Farbwunsch eignen sich Töne wie z.B. Medium Brown oder Nut Brown.

Verwenden Sie keinesfalls andere Farben, da diese zu Farbveränderungen führen können. Dark Brown hat beispielsweise einen relativ hohen Schwarzanteil, der sich mit der vorhandenen Pigmentierung verstärken lässt und somit am Ende Schwarz herauskommen würde. Gleiches würde passieren wenn man Farben mit einem hohen Rotanteil verwendet. Unsere langjährigen Erfahrungen zeigen, dass sich keine anderen Farben für die Härchenzeichnung wirklich eignen.

Preise für Retuschen richtig ansetzen

Für ein ansehnliches Ergebnis müssen Sie schätzungsweise mindestens 3-5 mal retuschieren.
Die Kosten sollten sie entsprechend pro Sitzung berechnen. Für Retuschierungen ist – je nach Aufwand – ein Stundenaufwand von 130,- bis 220,- € üblich. Für eine Testbehandlung veranschlagen wir bei Riso zwischen 50,- und 80,- €. Wir vergüten die Testbehandlung bei weiteren Sitzungen nicht.
Denken Sie außerdem daran, dass Sie unbedingt eine Einverständniserklärung für Korrekturen und Retuschen verwenden sollten.

Haben Sie Fragen zu Korrekturen von Permanent Make-up? Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Keine FAQs bisher zu So gelingen Retuschen in extremen Fällen – Beispiel Augenbrauen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.