Warenkorb

Warenkorb

So gelingen Retuschen bei Lippen

Regelmäßig werden wir von enttäuschten Menschen aufgesucht, die mit dem Permanent Make-up ihrer Lippen und ihren vorherigen Pigmentierern sehr unglücklich sind. Sei es, dass es schlecht ausgeführt wurde, oder dass es irgendwie „unfertig“ wirkt. Immer besteht dabei der Wunsch nach Verbesserung bzw. Korrektur. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein schlechtes PMU-Ergebnis bei Lippen verbessern.

1. Schritt

Füllen Sie zuerst das Lippenherz mit der Farbe Dark Red auf, und pigmentieren Sie die Konturen oben sowie unten sauber und gleichmäßig. Retuschieren Sie anschließend die Partien, die am Lippenherz überzeichnet wurden, mit der Farbe Gold. Somit gleichen Sie die Farbe dem Hautton an. Was die Wahl der Nadel betrifft, empfehlen wir eine 1er Micro– oder 1er Soft-Nadel.

2. Schritt

Nach etwa drei Wochen geht die Behandlung weiter. Falls noch kleine Farbunregelmäßigkeiten an den Konturen zu sehen sind, werden diese mit Dark Red nachbearbeitet. Die Schattierung der Lippe pigmentieren Sie nun entweder mit Rose Red oder mit Cold Rosé in Aquarelltechnik. Ich empfehle dazu eine 1er Ultra-Nadel.

Die Vorgehensweise ist jedoch wirklich nur für geübte Pigmentierer geeignet, die auch die Aquarelltechnik beherrschen!

Falls Sie auch für die Schattierung die Farbe Dark Red benutzen wollen, sollten Sie dazu eine 5er Nadel wählen. Damit vermeiden Sie, dass die Farbwirkung zu dunkel oder gar fleckig wird.

Haben Sie Fragen zu Korrekturen von Permanent Make-up? Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Keine FAQs bisher zu So gelingen Retuschen bei Lippen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.